Länderprofile

Saudi Arabien

Letzte Aktualisierung: 27. März 2017

Das Königreich Saudi-Arabien ist das größte Land auf der Arabischen Halbinsel. Es grenzt an Jordanien, den Irak und Kuwait im Norden, an Katar und die VAE im Osten und an den Jemen und an Oman im Süden. Zu Bahrain besteht über den King Fahd Causeway eine künstlich geschaffene Landgrenze. Die Hauptstadt Riad liegt im Landesinneren. Am Roten Meer im Westen liegt die Wirtschafts- und Handelsmetropole Dschidda unweit der heiligen Stadt Mekka. Saudi-Arabien zählt zwischen 28 und 33 Millionen Einwohner, davon rund 30 Prozent Ausländer. Das Land ist circa sechsmal so groß wie Deutschland.

Seit 2015 führt S.M. König Salman bin Abdulaziz die Staats- und Regierungsgeschäfte. Er ist der vorläufig letzte Sohn von Abdulaziz Ibn Saud, der das Königreich 1932 gründete. In der Thronfolge stehen nun mit Mohammed bin Nayef und Mohammed bin Salman erstmals die Enkel des Staatsgründers.

Saudi-Arabien befindet sich auch in einer Zeit des wirtschaftlichen Umbruchs, der – wenn erfolgreich – das Land grundlegend verändern wird. Der stellvertretende Kronprinz Mohammed bin Salman ist erst 31 Jahre alt und die treibende Kraft sowohl hinter der Intervention im Jemen in seiner Funktion als Verteidigungsminister, als auch hinter der Vision 2030 in seiner Funktion als Vorsitzender des Rates für Wirtschafts- und Entwicklungsangelegenheiten.

Saudi-Arabien ist der weltgrößte Erdölexporteur. Ein Großteil der Staatseinnahmen wird aus dem Ölgeschäft generiert. Auch deshalb sieht die Vision 2030 eine grundlegende Umstrukturierung der Wirtschaft Saudi-Arabiens vor, von einer Renten- hin zu einer Wissensökonomie. Das geschätzte Investitionsvolumen beträgt vier Trillionen US-Dollar und ist auf mehrere Megaprojekte aufgeteilt. Inwieweit die geplanten Projekte fristgerecht fertig gestellt werden können, ist fraglich. Allerdings würde selbst ein partieller Erfolg die saudische Wirtschaft signifikant verändern. Durch die zahlreichen Investitionsvorhaben ergibt sich ein breites Spektrum an Handels- und Investitionsmöglichkeiten für Unternehmen mit ausgeprägtem Know-how in der jeweiligen Branche. Mehr