EMA-Akademie

Der wirtschaftliche Standort Marokko

Bereits zum dritten Mal in Folge versammelten sich ausgewählte, hochrangige Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft zu einem Vortrag des Ehrengastes, Seine Exzellenz Omar Zniber, dem marokkanischen Botschafter und einem anschließenden Mittagessen in den Räumlichkeiten des Anglo-German Clubs.

 

Nach einem Empfang betonte Herr Prof. Dr. Horst H. Siedentopf, Honorarkonsul des Königreichs Marokko und ehemaliger EMA Präsident, in seiner Begrüßungsrede das vielfältige Potenzial Marokkos und die positive wirtschaftliche und politische Entwicklung des Landes. Auch Seine Exzellenz, Omar Zniber, hob in seiner Rede über „Wirtschaftliche und politische Reformen in Marokko für ein freundliches Investitionsklima“ die positive soziale, politische und wirtschaftliche Entwicklung Marokkos hervor, die vor allem durch die wirtschaftlichen und politischen Reformen der letzten Jahre auf den Weg gebracht worden seien. Des Weiteren unterstrich er die Wichtigkeit von Kooperationen zwischen Deutschland und Marokko für die Entwicklung des Königreichs Marokko. Auch Herr Farhane, Wirtschaftsrat der marokkanischen Botschaft betonte in seinem anschließenden Vortrag lobend das wirtschaftliche Potenzial des Landes und das sich stetig verbessernde Investitionsklima im Land. Vor allen in den Bereichen Industrie, Infrastruktur und Erneuerbaren Energien seien enorme Fortschritte durch Reformen erzielt und die ökonomische Bedeutung des Landes stark vorangetrieben worden.

Vor dem Dessert des anschließenden Mittagessens berichtete Herr Uwe Mülot, Inhaber der Firma  Mülot Autotechnik Reifen GmbH & Co. KG und EMA-Mitglied über sein gelungenes Projekt "Know-how-Transfer im Bereich der Altreifenaufbereitung als Beitrag zur Cleaner Production in Marokko" , dass Dank der Kooperation mit der EMA in Ägypten und Marokko erfolgreich etabliert werden konnte.