EMA Expert Talks

Wie die EU-Kommission auf die Covid-19-Krise reagiert

 

 

Was macht eigentlich die EU-Kommission in Zeiten der Covid-19-Pandemie? Welche Unterstützung koordiniert sie für die EU-Mitgliedsstaaten einerseits und für die südlichen Mittelmeeranrainer andererseits? Und wie werden die Maßnahmen der arabischen Länder zur Eindämmung der Pandemie in Brüssel wahrgenommen?

Darüber hat EMA-Generalsekretärin Clara Gruitrooy mit einem langjährigen Partner und Freund der EMA gesprochen: Michael Köhler, der stellvertretende Generaldirektor der Generaldirektion für Humanitäre Hilfe der EU-Kommission (ECHO). Er sitzt an entscheidender Stelle für die Aktivitäten der EU in Reaktion auf die Pandemie in ihren Partnerländern. Zuvor war der Islamwissenschaftler und Historiker bereits Direktor für die Südliche Nachbarschaft der EU. Er ist ein ausgewiesener Kenner der Mittelmeer- und Nahostregion.

Im Interview erklärt Michael Köhler, wie der Austausch zwischen EU und Mittelmeer- und Nahostregion in Zukunft gestaltet werden kann und wie die Maßnahmen, die die Partnerländer der EU ergriffen haben, ihre Volkswirtschaften und Gesellschaften prägen werden. Auch die EMA steht bereit, die deutsche EU-Ratspräsidentschaft im zweiten Halbjahr 2020 zu unterstützen und die Beziehungen zwischen EU, MENA-Region und Afrika zu stärken.

In ihrer neuen Serie EMA Expert Talks versorgt die EMA Sie mit aktuellen und fundierten Informationen zu den Entwicklungen in der Mittelmeer- und Nahostregion. In Kürze folgt unter anderem ein Gespräch mit der neuen Botschafterin der VAE in Deutschland, I.E. Hafsa AlUlama.