Roundtable

Dschibuti: Größer als sein Binnenmarkt

19. April 2016 | Hamburg

Zu Wasser, zu Land und in der Luft zeugen zahlreiche Projekte von der wachsenden Einbindung Dschibutis in den Welthandel – insbesondere als Im- und Exporthafen für 100 Millionen Äthiopier. Ein idealer Standort für Fragen rund um Transport, Logistik und Infrastruktur. Auf Einladung des Arbeitskreises Logistik der EMA informierte der dschibutische Botschafter, S.E. Aden Mohamed Dileita, über die wirtschaftlichen Vorzüge seines Landes. Er betonte, dass gerade Deutschland mit seinem Know-how und Equipment ein wichtiger Partner Dschibutis sei.

Eine vorausschauende Investitionspolitik biete attraktive Rahmenbedingungen für die weitere Entwicklung des Landes. So bauten Rückkehrer aus der Diaspora verstärkt eigene Unternehmen auf, die Universität habe eigens einen Studiengang Logistics eingerichtet, um gezielt die Arbeitskräfte von morgen auszubilden, und diverse Kraftwerkprojekte aus dem Bereich Erneuerbarer Energien stellten den Energiebedarf und die Unabhängigkeit der Versorgung zunehmend sicher.

Für nähere Informationen zu Dschibuti empfehlen wir Ihnen das Länderprofil Dschibuti. Sehr gerne können Sie auch direkt mit uns in Verbindung treten – insbesondere auch im Hinblick auf Förder- und Projektmöglichkeiten.

 

Zum Weiterlesen:

Roundtable Dschibuti 2013

Salon Diplomatique Dschibuti 2013

Wirtschaftsdelegation Dschibuti 2013