Praxiswissen Ägypten
Praxiswissen Ägypten

Wirtschaft, Recht, Qualitätsinfrastruktur und Fördermöglichkeiten der deutschen Entwicklungszusammenarbeit

Ägypten exportiert - anders als die Maghreb-Länder -  primär in die Nahostregion, darunter VAE, Türkei, Saudi-Arabien und Libanon. Das bevölkerungsreichste arabische Land ist für deutsche Unternehmen ein wichtiger Absatzmarkt. Neue Einfuhrbestimmungen und die Abwertung des ägyptischen Pfunds zielen auf die Ansiedlung ausländischer Unternehmen ab.

5,8 Mrd. Euro betrug das Handelsvolumen 2017 zwischen Deutschland und Ägypten - Tendenz steigend. Für Deutschland ist Ägypten der zweitwichtigste Handelspartner in Afrika und der drittwichtigste Handelspartner in der arabischen Region. Umgekehrt spielt Deutschland als Abnehmer ägyptischer Ware bisher eine geringere Rolle.
 
Rund 250 deutsche Unternehmen sind mit Produktionsstandorten vor Ort und rund 700 deutsche Unternehmen mit Kapitalbeteiligung.
 
Das Seminar gibt Ihnen Antworten auf die Fragen:
  • Kann Ägypten seine Position als Logistik-Drehscheibe in der Region ausbauen?
  • Wie können deutsche Unternehmen angesichts der aktuellen wirtschaftlichen und rechtlichen Entwicklungen Produktionsstandorte in Ägypten aufbauen?
  • Welche passenden Finanzierungsmöglichkeiten bieten Banken?
  • Welche Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten bietet das BMZ Unternehmen für entwicklungspolitisch relevante Vorhaben?
  • Welche Produkte lassen sich in Ägypten nach internationalen Qualitätsstandards produzieren?
  • Wie lassen sich die bilateralen Handelsabkommen zwischen Ägypten und den afrikanischen Nachbarländern und der Nahost-Region in der Unternehmensstrategie berücksichtigen?
Antworten hierauf gibt das von der EMA, dem EZ-Scout-Programm und dem Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI), gemeinsam mit der IHK Berlin und der IHK Potsdam, der Rechtsanwaltskanzlei Jäger & Heintel und der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) organisierte Seminar. Erfahrungen zur Geschäftsentwicklung in Ägypten teilt ein deutscher Batterie- und Akkumulatoren-Hersteller.
 

Termine:

Datum

Veranstaltungsort

Uhrzeit

Anmeldung

weitere Informationen

25.09.2018

VBKI

Fasanenstr. 85
10623 Berlin

17:00- 21:00

hier

 
         

 

Bildquelle: Pixabay


Ihre Ansprechpartnerin:

Evelin Ayadi-Krenzer, Beraterin Entwicklungszusammenarbeit /EZ-Scout der GIZ im Auftrag des BMZ
Tel: +49 (0)40 609455 430

Mitveranstalter:

EZ-Scout Evelin Ayadi-Krenzer

Verein Berliner Kaufleute und Industrieller

 

Mit freundlicher Unterstützung von :

IHK Potsdam