Roundtable Dschibuti

Bericht

Ein weiterer Schritt in Vorbereitung auf das Deutsch-Dschibutische Wirtschaftsforum ist geschafft: Nach dem erfolgreichen „Informationstag Dschibuti“ in Hamburg wurde nun auch im Süden der Republik, im Bayrischen Landtag in München, ein Roundtable zu Dschibuti veranstaltet, mit dem Titel: Dschibuti – ein Gewinner der Globalisierung.

In Gegenwart des Wirtschaftsberaters des Präsidenten von Dschibuti sowie des dschibutischen Botschafters konnten sich die Vertreter von Unternehmen und der Bayrischen Landesregierung ein Bild von den vorteilhaften Bedingungen für Investitionen in diesem Land machen, das die Brücke bildet zwischen den ressourcenreichen Golfstaaten und Afrika.

   

Neben den enormen Infrastrukturvorhaben, die Aufträge von 14  Milliarden Euro über die nächsten Jahre bedeuten, ist es vor allem die strategisch günstige Lage und die investitionsfreundliche Politik, die das Land für Investoren attraktiv macht.

Dschibuti zeichnet sich nicht nur durch die günstige Lage an der zweitgrößten Schifffahrtsstraße der Welt aus, sondern auch durch seinen optimalen Zugang zu den Märkten der anderen Länder der Region. Gleichzeitig ist die Politik pragmatisch, stabil und offen für ausländische Investoren mit einem sehr großen Interesse an Unternehmen aus Deutschland, wie die beiden Vertreter der Regierung von Dschibuti die Runde wissen ließen.

Nach den Beiträgen gab es die Möglichkeit für die vertretenen Unternehmen sich nach den konkreten Geschäftsmöglichkeiten zu erkundigen und Kontakte zu knüpfen. Diese gelungene Veranstaltung wurde mit einem gemeinsamen Abendempfang abgerundet, bei dem weitere Kontakte hergestellt und konkrete Kooperationsvorhaben besprochen werden konnten.

Foto: @ EMA