Roundtable

Germany – Sharjah Business Roundtable

Am 3. März 2014 war erstmals eine hochrangige Delegation aus dem Emirat Sharjah (Vereinigte Arabische Emirate) in Hamburg zu Gast. Aus diesem Anlass luden die Handelskammer Hamburg, die EMA und die Sharjah Investment and Development Authority (Shurooq)  herzlich ein zum:
 

Germany - Sharajah Business Roundtable:

"Geschäfts- und Investitionsmöglichkeiten im Emirat Sharjah"

Montag, 3. März 2014, von 12.00 Uhr bis ca. 13.30 Uhr

(mit anschließendem Mittagsimbiss)

          
 

Als voller Erfolg ist der von der Roundtable mit ca. 100 Teilnehmern und einer hochkarätigen Delegation des Emirats Sharjah ausgerichtet worden. Als vielversprechender Investitionsstandort mit beeindruckenden Zielen und Projekten stellte sich die Region unter Leitung S.E. Marwan bin Jassim Al Sarkal, CEO der Sharjah Investment and Development Authority (Shurooq), einem interessierten Publikum deutscher Unternehmer vor.

Durch seine ideale Lage spielt das Emirat Sharjah in der Golfregion traditionell eine wichtige Rolle als Drehscheibe für Handel und Logistik. Mit der Sharjah Healthcare City profiliert sich das Emirat derzeit besonders als attraktiver Standort für deutsche Unternehmen aus dem Gesundheitsbereich. Die Erweiterung der Freihandelszonen sowie verstärkte Infrastrukturinvestitionen haben zuletzt maßgeblich zum schnellen und anhaltenden Wirtschaftswachstum des Emirats beigetragen. Im Fokus der staatlichen Fördermaßnahmen stehen neben dem Gesundheitsbereich der gezielte Aufbau von Industriegebieten, weitere Verbesserungen der Infrastruktur, insbesondere im Verkehrssektor, die Neuentwicklung und Erweiterung des Sharjah International Airport sowie die Verbesserung der Energie- und Wasserversorgung.

Das ambitionierte Emirat Sharjah nutzte somit eine ideale Plattform um sich dem hoch interessierten Publikum deutscher Unternehmer unterschiedlicher Branchen vorzustellen und Fragen rund um die Schwerpunktthemen Nachhaltigkeit, Bauwesen, Infrastruktur und Life Science zu erläutern. Beim Anschließenden Mittagsimbiss nutzten die Teilnehmer und Gäste die Gelegenheit bei intensiven B2B-Gesprächen letzte Fragen zu klären und das Netzwerk für weitere Geschäfte zu bereiten.

Über weitere Aktivitäten in, um und mit der Region halten wir Sie gerne informiert!