Länderforen

Das 3. Deutsch-Marokkanische Wirtschaftsforum

21. bis 25. Mai 2013

Casablanca, Rabat, Tanger

21. bis 25. Mai 2013

Casablanca, Rabat, Tanger

 

Während viele Länder der EMA-Region sich durch politische Umbrüche derzeit in einem profunden Wandel befinden und sich politisch, wirtschaftlich und sozial neu konstituieren müssen, präsentiert sich das Königreich Marokko als regionales Vorbild in Bezug auf seine politische Stabilität, seine wirtschaftliche Offenheit und hohe Investitionsbereitschaft.

Mit dem zum dritten Jahr in Folge durchgeführten deutsch- marokkanischen Wirtschafsforum, welches die EMA gemeinsam mit der nationalen Agentur für Investitionen (AMDI) und zahlreichen weiteren Partnern organisierte, sollten deutschen Unternehmern der Zugang in den marokkanischen Markt erleichtert werden, indem wertvolle Kontakte zu hochrangigen Entscheidungsträgern und Multiplikatoren erstellt und ausgewählte b2b-Gespräche mit potentiellen Partnern arrangiert wurden.

Alle Branchen – seien es Umwelt, Elektronik, Textil, Agribusiness oder Handel – durften sich auf eine ereignisreiche Reise freuen!

Das Inklusiv-Angebot des Deutsch-Marokkanischen Wirtschaftsforums enthielt u.a. folgende Leistungen:

  • Organisation von diversen B2B-Möglichkeiten in den jeweiligen Städten zu den gewünschten Sektoren
  • Besuch der Messe Eau Expo
  • Hotel (4 Übernachtungen 4-5*)
  • Transporte innerhalb Marokkos
  • Verpflegung während der Reise
  • Bereitstellung der Tagungsräume und des Konferenzprogramms
  • Übersetzungsdienste auf den Konferenzen
  • Interessantes kulturelles Rahmenprogramm
  • Follow-Up: unsere individuelle Beratung nach der Reise
  • etc.

Die kompakte Reise führte durch Casablanca, Rabat, und Tanger und bot wertvolle Einblicke in diese wichtigen Standorte des Königreichs. Neben eigens für die Delegation einberufenen Konferenzen, Empfängen mit b2b-Möglichkeiten und Firmenbesichtigungen, stand darüber hinaus der Besuch der Eau Expo auf dem wie immer ambitionierten und hochkarätigen Reiseprogramm, das die nachhaltige deutsch-marokkanische Zusammenarbeit maßgeblich fördern möchte.

MITVERANSTALTER

 

KOOPERATIONSPARTNER