Länderforen

Das 5. Deutsch-Marokkanische Wirtschaftsforum

Unter der Leitung von EMA-Präsident Christian Wulff

 

17. bis 20. Februar 2015

Tanger, Rabat und Casablanca

 

>> Bildergalerie

Vom 17. bis 20. Februar 2015 organisierte die EMA eine Delegationsreise mit rund 30 teilnehmenden Unternehmen in das Königreich Marokko, die dieses Jahr unter dem Motto „Gemeinsam für die Stärkung unserer bilateralen Beziehungen“ stand. Das diesjährige Deutsch-Marokkanische Wirtschaftsforum (DMWF) fand unter der Leitung des EMA-Präsidenten Christian Wulff statt und führte die Delegation in die Städte Tanger, Rabat und Casablanca. Mit drei eigens für die Delegation einberufenen Konferenzen sowie Empfängen und Besichtigungen bot die Veranstaltung umfassende Möglichkeiten, die aktuellen wirtschaftpolitischen Entwicklungen des Königreichs kennen zu lernen und sich mit hochrangigen lokalen Vertretern und Akteuren aus Privatwirtschaft und Politik auszutauschen. Diverse Firmenbesichtigungen verschafften praktische Einblicke und zeigten Kooperationsmöglichkeiten direkt vor Ort auf.

 

Tanger - Hafenstadt im stetigen Wachstum

Zum Auftakt des 5. DMWF fand eine Konferenz in Kooperation mit der Handelskammer Tanger und dem Regionalen Zentrum für Investitionen von Tanger – den führenden Institutionen und Ansprechpartnern für die Umsetzung von Projekten in Marokko – statt. Herr Omar Moro, Präsident der Handelskammer Tanger, begrüßte die Delegationsteilnehmer und erörterte die zahlreichen Investitionsmöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen in Marokko.

Im Anschluss daran präsentierten deutsche Delegationsteilnehmer ihre Unternehmen und geplanten Investitionsprojekte in der Region. Abgerundet wurde das Programm am ersten Tag von einem Galadinner mit ausgewählten marokkanischen Unternehmern und Entscheidungsträgern, das Gelegenheit bot, die Gespräche des Tages in perfektem Ambiente zu vertiefen.

Dank Präsentationen und einem Rundgang durch die Freizone von Tanger am zweiten Tag konnten sich die Teilnehmer unmittelbar von den idealen Standortbedingungen der Freihandelszone überzeugen. Anschließend führte der Besuch in den Hafenkomplex Tanger Med, das internationale Logistikdrehkreuz Nordafrikas. Firmenbesichtigungen im Luftfahrt- und Automobilsektor boten hier Einblicke in die professionelle und effiziente Arbeitsweise bereits ansässiger Firmen.

 

Rabat - Das administrative Zentrum Marokkos

Zum Auftakt des dritten Tages fand eine Konferenz in Kooperation mit der marokkanischen Investitionsagentur AMDI und der Handelskammer Rabat statt. In diesem Rahmen hatten die Delegationsteilnehmer die Möglichkeit, Ihre Unternehmen und geplanten Projekte den interessierten Unternehmern aus der Hauptstadtregion zu präsentieren.

Nach dem anschließenden Businesslunch mit B2B-Gesprächen zwischen den Delegationsteilnehmern und ausgewählten Unternehmen aus dem Großraum Rabat-Salé wurde die Delegation im Technologie-Park „Technopolis“ empfangen und von den lokalen Ansprechpartnern umfassend über mögliche Projekte und Investitionsstrategien in Marokko informiert. Kulturelle und historische Einblicke boten ein Spaziergang durch die alte Medina Rabats und den Souq sowie Besuche der wichtigsten Wahrzeichen der Welterbestadt Rabat.

Zum Abschluss des Tages hatte der deutsche Botschafter in Marokko, Herr Volkmar Wenzel, in seine Residenz eingeladen. Neben den Teilnehmern am DMWF standen weitere ausgesuchte deutsche und marokkanische Gesprächspartner auf der Gästeliste. Dieser Abendempfang verlieh dem ansonsten recht intensiven Tagesprogramm einen besinnlichen Ausklang.

 

Casablanca - Das wirtschaftliche und industrielle Zentrum Marokkos

Der krönende Abschluss der Delegationsreise führte die Teilnehmer in das wirtschaftliche und industrielle Zentrum Marokkos: Casablanca. In Anwesenheit von zahlreichen hochrangigen Vertretern – unter anderem dem Präsidenten der Union der marokkanischen Handelskammern, Herrn Idriss Haouat, und dem Präsidenten der Handelskammer Casablanca, Herrn Hassane Berkani – wurde die neue EMA-Geschäftsstelle von EMA-Präsident Christian Wulff eingeweiht. Nähere Informationen zur Einweihung des EMA-Büros in Casablanca finden sich hier.

Bildergalerie (© EMA 2015)

KOOPERATIONSPARTNER