Messebeteiligungen

"Der Grüne Pionier der Region"

„Der Grüne Pionier der Region“ so bezeichnete EMA-Vizepräsidentin Gabriele Groneberg das erste außereuropäische Partnerland der Internationalen Grünen Woche: Das Königreich Marokko. Diese Partnerschaft nahm die EMA als Anlass um gemeinsam mit der IHK Berlin und der marokkanischen Agentur für landwirtschaftliche Entwicklung (Agence pour le Développement Agricole) ein exklusives B2B-Meeting zwischen der marokkanischen Delegation und deutschen Teilnehmern zu veranstalten.

© EMA    

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch Christian Wiesenhütter, den stellvertretenden Hauptgeschäftsführer der IHK Berlin, der die Teilnahme Marokkos als Partnerland der Grünen Woche lobte. Dem schloss sich auch EMA-Vizepräsidentin Frau Gabriele Groneberg an. Im Hinblick auf den Bau des größten Solarkraftwerks der Welt und der umfassenden landwirtschaftlichen Entwicklungen Marokkos bezeichnete sie das Land als „Grünen Pionier der Region“ von dem auch Europa noch etwas lernen könne. Zugleich regte Sie an,  dass Engagement deutscher Unternehmen vor Ort zu verstärken.

Der Generaldirektor der marokkanischen Agentur für landwirtschaftliche Entwicklung (Agence pour le dévelopment agricole ADA), der Präsident der Landwirtschaftskammer Marrakech-Safi sowie der Präsident des Dachverbands der Landwirtschaft, stellten den „Plan Maroc Vert“ vor und zeigten dabei konkrete Projekt- und Investitionsmöglichkeiten auf.

Im Anschluss an die Vorträge bot sich den Teilnehmer die Gelegenheit bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch zu kommen, Kontakte zu knüpfen und konkrete Projekte zu planen.