Das 3. Maghrebforum

Programm

 

Mittwoch, 7. Oktober 2015

9.00 -
9.30 Uhr
Registrierung   
09.30 - 10.15 Uhr

Eröffnungsreden und Grußworte

Dr. Rolf Bösinger, Staatsrat der Hamburger Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation,
Hamburg

Christian Wulff, Präsident des Euro-Mediterran-Arabischen Ländervereins
(EMA e.V.), Bundespräsident a.D.

Jean-Louis Guigou, Generaldelegierter, Institut de Prospective Économique Du Monde
Méditerranéen (IPEMED), Paris

Unterzeichnung eines Memorandum of Understanding zur Vertiefung der Partnerschaft zwischen IPEMED und EMA e.V.

S.E. Elyes Kasri, Botschafter der Tunesischen Republik, Berlin

10:15 - 11:30 Uhr

Panel I: Wirtschaftspolitische Rahmenbedingungen der deutsch-maghrebinischen Zusammenarbeit

Chairperson: Hassiba Sayah, EMA-Mitglied, Senior Consultant, MDE Consult, Algier, Algerien

„Jüngste Entwicklungen der bilateralen Kooperation zwischen Tunesien und
Deutschland“
Mohamed Fadhel Hassayoun, Direktor der Abteilung für bilaterale Beziehungen, Ministerium
für Entwicklung, Investition und internationale Kooperation, Tunis

„Wirtschaftspotentiale für eine nachhaltige Entwicklung in Nordafrika“ 
Heiko Wildner, Referat Nordafrika, Naher- und Mittlerer Osten, Bundesministerium für
Wirtschaft und Energie, Berlin

„Deutsche Außenpolitik für ein stabiles Libyen“
Andreas Fiedler, Stellvertretender Leiter des Nordafrika-Referats im Auswärtigen Amt, Berlin

Diskussion und Fragerunde mit dem Publikum

11:30 - 12:00 Uhr Kaffeepause im Foyer | Networking
12:00 - 13:30 Uhr

Panel II: Neue Trends im Agribusiness

Chairperson: Gabriele Groneberg, EMA-Vizepräsidentin, MdB, Berlin

„Entwicklung des marokkanischen Regierungsprogramms im Bereich der Agrarwirtschaft“
S.E. Omar Zniber, Botschafter des Königreichs Marokko, Berlin

„Partnerschafts- und Investitionsmöglichkeiten in den Bereichen der Land- und Nahrungsmittelwirtschaft in Algerien”
S.E. Nor-Eddine Aouam, Botschafter der Republik Algerien, Berlin

„Erfahrungsberichte aus der Tiefkühlbranche“
Dirk Ahlers, Aufsichtsratsvorsitzender, FRoSTA AG, Hamburg (EMA-Mitglied)

„Die Molkereiindustrie in Libyen – State-of-The Art Produktion in Zeiten der Krise“
Mohammed Raied, Inhaber/CEO, Al Naseem Dairy, Misurata, Libyen

Diskussion und Fragerunde mit dem Publikum            

13.30 - 15.00 Uhr

Networking-Lunch

15:00 - 16:00 Uhr

Panel III: Umweltfreundliche Technologien der Lebensmittelwirtschaft

„Chairperson: Maryam Mamozai, Rechtsanwältin, MM Legale, Nürnberg (EMA-Mitglied)

„Eine nachhaltige Aquakultur als Antwort auf eine steigende Nachfrage“
Finnbogi Baldvinsson, Geschäftsführer, Pickenpack Europe GmbH, Lüneburg (EMAMitglied)

„Recyclingtechnologien gegen die Verödung von landwirtschaftlichen Nutzflächen“
Alexander Julius, Geschäftsführer, Envitec Engineering GmbH, Hamburg (EMA-Mitglied)

„Gemeinsam in neue Märkte - Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft als Innovationsmotor“
Jens-Martin Kremer, Geschäftsentwicklung, DLG Service GmbH, Frankfurt

Diskussion und Fragerunde mit dem Publikum

16.00 - 17.00 Uhr

Abschlussrunde

Chairperson: Clara Gruitrooy, Geschäftsführerin, EMA e.V., Hamburg

S.E. Omar Zniber, Botschafter des Königreichs Marokko, Berlin

Mohammed Raied, Inhaber/CEO, Al Naseem Dairy, Misurata, Libyen

Jemal Mohamed Taleb, Clyde&Co, IPEMED Vorstandsmitglied, Paris

Diskussion und Fragerunde mit dem Publikum

 

Donnerstag, 8. Oktober 2015

9:00- 10:00 Uhr

Transfer zur Firmenbesichtigung

10.00 - 12.00 Uhr Firmenbesichtigung I** (in Kooperation mit der IHK Potsdam)
Christine Berger GmbHi
12:00 - 13:00 Uhr

Lunch                                                              

13:00 - 13:30 Uhr

Transfer zur Firmenbesichtigung II

13:30 - 16:00 Uhr

Firmenbesichtigung II** (in Kooperation mit der IHK Potsdam)
Karls Markt OHGii                                  

16:00 - 17:30 Uhr

Transfer nach Berlin

 *separate Anmerldung erforderlich

**Seit 21 Jahren widmet das Familienunternehmen Christine Berger sein ganzes Engagement dem Sanddorn. Auf 150 Hektar baut das Unternehmen bio-zertifizierten Sanddorn an. Geschnitten und schockgefrostet, werden die Beeren auf schonende Art weiterverarbeitet, sodass die wertvollen Wirkstoffe garantiert erhalten bleiben. Hier liegen der Anbau, die Entwicklung der einzelnen Produkte und ihr Vertrieb in einer Hand. Die stetig wachsende Produktpalette aus dem Hause Berger beinhaltet alles von Lebensmitteln bis zur Kosmetik

***Die CONDIO GmbH ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen in der zweiten Generation, welches natürliche Stabilisatoren, Zutaten und Zusatzstoffe für Lebensmittel entwickelt und vertreibt. Dabei liegt der Fokus insbesondere auf der Optimierung von Technologien, Produktqualitäten, der Haltbarkeit von Lebensmitteln und der Vereinfachung von Zutaten.  Standorte in Südafrika, Spanien, Ungarn und Iran spiegeln die internationale Ausrichtung des Unternehmens wider.

 

>> Hier können Sie das detaillierte Programm mit den Sprechern als pdf downloaden. 

­­