Wasseraufbereitung

Redner

Dr. Nabil Mosleh
Directeur de la Coopération et de la Communication, Office National de l’Eau Potable ONEP, Marokko

  • Von 1997 bis 2002 war Herr Dr. Mosleh im Nationalen Zentrum für Energieforschung und Nukleare Technik in Rabat/Marokko als Forscher tätig. Von 2002 bis 2008 war Dr. Mosleh Verantwortlicher für den Bereich Kooperation bei dem Office National de l’Eau Potable (ONEP), dem staatlichen Wasserversorger im Königreich Marokko. Derzeit ist Dr. Mosleh Direktor der Abteilung für Kooperation und Kommunikation der ONEP und verantwortlich für die Implementierung und das Follow-Up von Kooperationen der ONEP mit ausländischen Partnern.
Dipl. Ing. Hans-Ulrich Baldes
WWWS AG, Erftstadt

  • Herr Dipl. Ing. Hans-Ulrich Baldes studierte Maschinenbau und Verfahrenstechnik an der RWTH Aachen und arbeitete als Entwicklungs- und Projektingenieur in der Anwendungstechnik für Wasser-, Abwasseraufbereitung und Ozon. Ferner hat er Firmen in diesen Bereich beraten. Herr Baldes war mehrere Jahre als Geschäftsführer im Bereich Anlagen- und Apparatebau für die Wasseraufbereitung und Halbleitertechnik tätig und ist seit 2000 in der WWWS AG in Hamburg im Vorstand.
Professor Dr. Saladin Ossmann Perababi
College of Economy and Administration - University of Salahaadin in Erbil / North Iraq Senior Advisor for Economic Development and Planning

    Nicolas Heyn
    Terrawater GmbH, Kiel

    • Herr Nicolas Heyn startete seine Karriere 1983 bei der Deutschen Bundeswehr. Große Erfahrungen im Projektmanagement und in der Unternehmensführung zeichnen ihn aus.
      Mit seinen Partnern gründete er die Terrawater GmbH, in der die einzigartige Methode der Wasserentsalzung entwickelt wurde.
    Aziz Alkazaz
    Nahostexperte, stv. EMA-Präsident (Moderation des Panels)

    • Herr Aziz Alkazaz, geboren 1939 im Irak, studierte Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Berlin und Kiel, arbeitete 1967/68 im Landesministerium für Wirtschaft in Kiel sowie als wissenschaftlicher Referent im Zeitraum 1968 2005 am Deutschen Orient Institut Hamburg. Er spezialisierte sich auf die Erforschung der sozio-ökonomischen Entwicklung der Nah-und Mittelostregion und der angewandten Wirtschaftspolitik sowie der Internationalen Beziehungen. Er war und ist Berater und Gutachter für Regierungen, Organisationen und Unternehmen im Bereich ökonomischer Projekte und politischer Kooperationen, darunter auch im Rahmen des sogenannten Barcelona Prozesses. Er beteiligte sich an der Gründung der EMA und wurde zu deren Vizepräsidenten gewählt.

    Beiträge