Veranstaltungen

Wirtschaftsdelegationen

Für die Realisierung ihrer Ziele führt die EMA unter anderem Delegationsreisen durch: von Deutschland aus in die anderen EMA-Länder und umgekehrt. Von zentraler Bedeutung bei den Delegationsreisen ist jeweils der Besuch einer Fachmesse.

Weitere Programmpunkte einer Delegationsreise
  • Gespräche mit den jeweiligen Entscheidungsträgern vor Ort (Botschafter, Fachminister, etc.)
  • Besuch von möglichen Investitionsprojekten äquivalent zu den Schwerpunkten der Reise
Ziele der Delegationsreisen
  • Bereitstellung der Informationen über den Markt des Ziellandes
  • Herstellung und Intensivierung der Geschäftskontakte zwischen deutschen Unternehmen und denen des Ziellandes
  • Vertretung der Teilnehmerinteressen
  • Vertiefung der wirtschaftlichen und politischen Beziehungen zwischen Deutschland und dem Zielland
  • Bereitstellung einer breiten Kooperationsplattform
  • Verbesserung der Stellung deutscher Unternehmen auf dem Markt des Landes
  • Heranführung deutscher Unternehmen an den Markt des Ziellandes und eventuell längerfristige Begleitung. Für Unternehmen, die noch über keine Erfahrung mit dem Markt des Landes verfügen, ist eine fundierte Einführung wichtig, um das Risiko eines eventuellen Markteintritts zu minimieren.
  • Information zu Beginn der Veranstaltung über die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen und über die Marktchancen im Zielland
  • Unterrichtung über die Absatz-, Investitions- und Kooperationschancen im Zielland und die Befähigung der teilnehmenden Unternehmen nach der Förderveranstaltung den Markt selbständig zu bearbeiten
Vorteile für die Teilnehmer
  • Vereinfachung in der Planung, Buchung und Durchführung
  • Kompetente Begleitung u.a. auch in Fachgesprächen
  • Breitere Möglichkeiten für Businesskontakte
  • Ausbau der Geschäftstätigkeiten in den jeweiligen Ländern
  • Marktbeobachtung
  • Niedrige Kosten
Anzahl der Teilnehmer
 
Mind. 10 Teilnehmer
 
 
Get Adobe Flash player