06.03.2020

Nachfrage nach Gesundheitsprodukten „Made in Germany“ in Marokko

Marokkos Gesundheitswirtschaft befindet sich in einer umfassenden politischen Neugestaltung. Sowohl der öffentliche als auch der private Sektor sind von Interesse für deutsche Investitionen. Deshalb leitete die EMA zusammen mit ihren Partnern im Markterschließungsprogramm des Bundeswirtschaftsministerium eine Unternehmensdelegation nach Casablanca und Rabat.


18.02.2020

Deutsch-ägyptisches Engagement für hochwertige Baumwolle

Gemeinsam mit dem Verband der deutschen Daunen- und Federnindustrie VDFI führte die EMA eine Wirtschaftsdelegation nach Ägypten. Die Unternehmerdelegation als erster Schritt war ein Erfolg sowohl für die beteiligten deutschen Unternehmen als auch die ägyptischen Akteure des privaten und öffentlichen Sektors. Weitere Aktivitäten und Partnerschaften werden folgen.


13.02.2020

„Invest in Tunisia“: MoU mit tunesischen Investitionsagenturen

Auf ihrem Parlamentarischen Neujahrsempfang im Deutschen Bundestag hat die EMA heute mit den tunesischen Investitionsagenturen TIA und FIPA in Berlin ein MoU unterzeichnet, das den aktiven Austausch zwischen deutschen und tunesischen Unternehmen auf eine neue Stufe stellt. Bereits in diesem Jahr sind mehrere Veranstaltungen und Aktivitäten geplant, von denen deutsche Unternehmen bei ihrem Engagement in Tunesien direkt profitieren können.


13.02.2020

Begeisterung für Afrika wecken

Auch die EMA war vertreten beim 3. Partnertreffen des Wirtschaftsnetzwerks Afrika (WNA). Die WNA-Geschäftsstelle koordiniert seit kurzem Anfragen von Unternehmen mit Interesse an Außenwirtschaftsförderung oder Entwicklungszusammenarbeit in Afrika. Das Pilotprojekt „Gesundheitswirtschaft in Marokko“ ist auch mit Beteiligung der EMA bereits gestartet. Gern beraten die EMA und das WNA Unternehmen im Rahmen eines Engagements in Nordafrika.


31.01.2020

Zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen zwischen Marokko und Deutschland

Warum in Marokko investieren? Diese Frage beantwortete eine fünftägige Delegationsreise für deutsche Unternehmen aus dem Sektor Zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen vom 27.-31. Januar 2020 in Casablanca, Rabat und Tanger. Der Markt für zivile Sicherheit ist ein wesentlicher Bestandteil der nationalen Strategie Marokkos.