04.03.2019

Empowering Youth, Transforming Societies

"Bis 2022 sollen fünf Millionen junge Menschen gefördert und neue Jobs geschaffen werden": Ihre Hoheit Sheikha Moza bint Nasser gab in Genf anlässlich des zehnjährigen Jubiläums von Silatech ambitionierte Ziele zur Eröffnung des globalen Forums für Bildung bekannt. Auch die EMA war dort neben zahlreichen anderen Organisationen wie UNO und EU sowie zivilgesellschaftlichen Institutionen vertreten. Silatech ist eine gemeinnützige international tätige Nichtregierungsorganisation aus Katar, die Ausbildung und Beschäftigung von Jugendlichen in aller Welt unterstützt.


24.02.2019

Das 3. Deutsch-Arabische Umwelt- & Energieforum

Im Jahr 2019 feiern Jordanien und Deutschland die seit 60 Jahren währende Kooperation zwischen beiden Ländern in den Bereichen Wasser (Jordanien ist das zweitwasserärmste Land der Welt), Bildung, Beschäftigung, Umweltschutz, Energie und Abfallwirtschaft. Für deutsche Investoren bietet das Haschemitische Königreich nach wie vor großes Potenzial und auch jordanische Unternehmer nutzten das Forum vom 23.-26. Februar 2019 in Amman und Aqaba für die Suche nach deutschen Kooperationspartnern.


27.01.2019

Das 9. Deutsch-Marokkanische Wirtschaftsforum

Marokko durchläuft dank einer klugen Reformpolitik eine rasante Veränderung. In den Schlüsselsektoren Industrie, Agribusiness, Erneuerbare Energien und Transport-Infrastruktur machen große Projekte auf das wirtschaftliche Potenzial des Königreichs aufmerksam. Im Hinblick auf gute makroökonomische Kennzahlen und die Möglichkeiten für deutsche Unternehmen organisierte die EMA gemeinsam mit ihren Partnerverbänden AMCA, AMICA und ASMEX in Marokko das 9. Deutsch-Marokkanische Wirtschaftsforum mit den Schwerpunkten Industrie, Agribusiness, Logistik und Free Zones in den Städten Casablanca, Rabat, Kenitra und Tanger.


30.11.2018

EMA-Generalsekretärin und Mittelstand-Allianz treffen Bundesminister Müller

Als Vertreterin des neu geschaffenen Beirats der Mittelstand Alliance Africa besuchte EMA-Generalsekretärin Clara Gruitrooy gemeinsam mit BVMW-Präsident Mario Ohoven und ihren VorstandskollegInnen den Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr. Gerd Müller, an seinem Amtssitz in Berlin. „Wir verstehen die Kooperation von kleinen und mittleren Unternehmen aus Europa und Afrika als langfristigen und für alle Seiten Gewinn bringenden Prozess zur wirtschaftlichen Entwicklung und Stabilisierung der Region“, betont Gruitrooy im Rahmen der jungen Initiative.


13.11.2018

Das Deutsch-Marokkanische Wirtschaftsforum

Mutige Visionen und konkrete Maßnahmen prägten den Eindruck des Deutsch-Marokkanischen Wirtschaftsforums. Die etwa 50-köpfige marokkanische Delegation aus Verbands- und Regierungsvertretern stellte die Chancen der Zusammenarbeit mit Marokko mitreißend dar und präsentierte Erfolgsbeispiele. Mit besonderem Interesse verfolgten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Vorstellung der Sonderinitiative „Ausbildung und Beschäftigung“  für Marokko des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.