EMA aktuell

25.06.2018

Musik verbindet Menschen und Städte: EMA beim Konzert „Zwischen Tunis und Wien“ | Hamburg | 21. Juni 2018

Am 21. Juni 2018 nahm die EMA als Partnerverband am Konzert „Zwischen Tunis und Wien" im Konzerthaus Laeiszhalle in Hamburg teil. Auch Christian Wullf, ehemaliger Bundespräsident und Ehrenpräsident der EMA, würdigte als Redner die Schönheit der Musik als eine universelle Sprache, die Grenzen überschreitet und von jedem verstanden werden kann: „Sei neugierig! Hab keine Angst vor dem Fremden!“ Mit diesen Worten lud er uns alle ein, Vorurteile gegenüber anderen Kulturen zu überwinden.

Unter der Regie von Alexander Mayer spielte die Hamburger Camerata das unvollendete und lange verschollene Singspiel „Zaide“ von Wolfgang Amadeus Mozart. Begleitet wurde die Camerata dabei von der belgisch-tunesischen Sängerin Ghalia Benali, die den Abend damit zu einer einzigartigen Begegnung von Musik verschiedener Kulturen und Genres machte. Dabei kombinierten das Orchester und die Sängerin die klassische Musik mit zeitgenössischer arabischer Poesie. 

 

Zurück